Deutsch   English  
Elabo Suche  

News + Messen
29.01.2010

Elabo stattet 36 Arbeitsplätze bei E.ON aus

 

32 Mitarbeiter und 4 Auszubildende halten eines der E.ON-Kernkraftwerke in Schuss. In ihrer Instandhaltungswerkstatt wird alles überprüft und dokumentiert, vom einzelnen sicherheitsrelevanten Bauelement bis hin zur „üblichen Betriebstechnik“. Nun stattete Elabo die Räumlichkeiten komplett neu aus, von der Arbeitsplatzstromversorgung bis hin zur Schrankwand.

E.ON ist einer der weltweit größten Anbieter von Strom und Gas – sowohl aus den so genannten regenerativen Energien wie auch aus herkömmlichen Energiequellen wie Kernkraft und Kohle. Für E.ON ist die Kernenergie in Europa mit 45 Prozent ein wichtiger Bestandteil des Lieferumfangs. Bei einer Auslastung der Anlagen von über 90 Prozent steht die Werkstatt vor großen Herausforderungen: Zum einen muss die Betriebssicherheit jederzeit gewährleistet sein, zum anderen soll dies aber ohne größere Stillstände bewerkstelligt werden.

Elabo bot dem Unternehmen nun eine Komplettlösung an, die auch in den kleinsten Details stimmig zu den anspruchsvollen Aufgaben und zur Aufgabenerweiterung passt. „Durch die gestiegenen Anforderungen im Bereich der Prüf-Dokumentation verbringen wir immer mehr Zeit vor dem PC. Die bisherigen Arbeitsplätze konnten diesen Wandel nicht mehr entsprechend abbilden. Deshalb haben wir eine Neubeschaffung angestoßen, die Büro, Prüfplätze und Ausbildungswerkstatt kombiniert,“ so Werkstattleiter Heinz Samolik.

Neben der breiten Produktpalette überzeugte der Regionalvertriebsbeauftragte Bernd Missling im Gespräch auch durch Elabo-Features: „Stauraum direkt am Arbeitsplatz durch über der Tischplatte angebrachte Rolladenschränke oder auch die Tischkabelwannen für die Verkabelung haben einfach die neue Abteilungsphilosophie widergespiegelt.“ Besonders beeindruckte die E.ON-Mitarbeiter dann allerdings die Umsetzung der vier Ausbildungsplätze.


eon


In Absprache mit der Berufsgenossenschaft realisierte Elabo bereits die neuen Empfehlungen zur Gestaltung von Ausbildungsplätzen: Auf den Frontplatten der Stromversorgungen, der Mess- und Prüfgeräte sowie weiterer Funktionsfrontplatten wie der Datendose RJ45 befinden sich sicherheitsrelevante Hinweise. So lernen die Schüler mit hochleistungsstarken Geräten des 6HE-Systems auf industriellem Niveau und können sich dennoch an den in der Ausbildung üblichen Symbolen orientieren. Auf einer Leerplatte wurden zum Beispiel auch die fünf Sicherheitsregeln wisch- und abriebfest angebracht, damit sie den Schülern stets präsent sind.

„Unsere Erwartungen wurden durch Elabo voll erfüllt, und wir freuen uns, dass wir bald zur neuen Ausstattung auch neue Räumlichkeiten erhalten,“ so Heinz Samolik anlässlich der Einweihungsfeier.

News
12.10.2010

Fraunhofer ISE nimmt Megawattlabor in Betrieb

mehr
13.09.2010

Elabo plant und liefert Medizintechnik-Werkstatt

mehr
27.08.2010

Elabo stattet Entwicklungsabteilung aus

mehr
16.08.2010

Perfekter Auftritt mit Elabo: Spezialanfertigung als Messe-Blickfang

mehr
08.04.2010

Elabo setzt Maßstäbe bei der teilautomatisierten Fertigung

mehr
16.02.2010

Elabo ermöglicht Solar-Serien

mehr
29.01.2010

Elabo stattet 36 Arbeitsplätze bei E.ON aus

mehr