Deutsch   English  
Elabo Suche  

News + Messen
13.09.2010

Elabo plant und liefert Medizintechnik-Werkstatt

 

Elabo stattete das Waldkrankenhaus St. Marien mit einer neuen Werkstatt für die Medizintechnik aus.

 

1959 wurde das Waldkrankenhaus St. Marien, das heute 365 Betten (270 Akutbetten, 55 Betten Reha-Geriatrie und 40 Pflegeplätze im Pflegezentrum St. Elisabeth) zählt, in Erlangen erbaut. Unter dem Motto „...für den Menschen" erarbeiteten sich Leitung und Mitarbeiter hohes Renomée. Was sich zum Beispiel auch bei einer Umfrage der Techniker Krankenkasse niederschlug: Rang 16 bei der Patientenzufriedenheit - auf ganz Deutschland gesehen. Und auch bei den kleinen Patienten scheint das Krankenhaus auf dem besten Weg zu sein: So finden 2 Mal im Monat Führungen für Kindergartengruppen statt, um den Kleinen die Angst vor dem Krankenhaus zu nehmen.

 

Eher unsichtbar für die Patienten und Besucher bleiben hingegen die Tätigkeiten der Medizintechnik-Werkstatt im Souterrain des Gebäudes. Ob EKG oder mobiles Röntgengerät: Sie alle müssen hier regelmäßig überprüft und gewartet werden. Schließlich sind sie überlebenswichtig, zum Beispiel dann, wenn sie bei einer Operation Informationen liefern sollen. Deshalb erhielt die Medizintechnik-Werkstatt zum 50jährigen Jubiläum das „Go" für neue Räumlichkeiten und eine neue Einrichtung.


Waldkrankenhaus



Elabo plante dabei den Raum in enger Absprache mit dem Leiter der Medizintechnik, Martin Saffer. Dabei entstanden regelrechte „Arbeitsinseln" im Raum: Drei Dokumentationsarbeitsplätze, zwei Steharbeitsplätze für die Prüfung größerer Gerätschaften wie EKGs und eine Eckkombination mit Ablageelement sowie Stromversorgung, Mess- und Prüfgeräte in einem Aufbau. Getrennt wurden Dokumentationsplätze und Eckkombination durch eine Beistellschrankkombination, die auch den notwendigen Stauraum bietet.

 

Bei der Konfiguration der einzelnen Tische legten die Mitarbeiter des Waldkrankenhauses besonderen Wert auf die Integration von Messmittel und bereits vorhandenen Mess- und Prüfgeräten. Neben genügend Stellfläche wurden hier dann zum Beispiel auch Hameg-Module direkt in den Aufbau eingelassen und ein Regalfach integriert, um ein Tektronix-Gerät unterzubringen.

 

„Die Entscheidung für Elabo fiel uns relativ leicht," betonte Martin Saffer im persönlichen Gespräch. Denn die Raumplanung und die Zusammenstellung sowie Anpassung der Tische und Geräte nach seinen Anforderungen seien ihm das Wichtigste gewesen. Schließlich müsse die Anschaffung mehrere Jahre nicht nur halten, sondern auch möglichst viele Tätigkeiten abbilden können.

News
12.10.2010

Fraunhofer ISE nimmt Megawattlabor in Betrieb

mehr
13.09.2010

Elabo plant und liefert Medizintechnik-Werkstatt

mehr
27.08.2010

Elabo stattet Entwicklungsabteilung aus

mehr
16.08.2010

Perfekter Auftritt mit Elabo: Spezialanfertigung als Messe-Blickfang

mehr
08.04.2010

Elabo setzt Maßstäbe bei der teilautomatisierten Fertigung

mehr
16.02.2010

Elabo ermöglicht Solar-Serien

mehr
29.01.2010

Elabo stattet 36 Arbeitsplätze bei E.ON aus

mehr